Der kleine Wassermann

Der kleine Wassermann ist ein Klassiker der Kinderbuchliteratur von Otfried Preußler, bekannt für Bücher wie Der Räuber Hotzenplotz, Die kleine Hexe, Das kleine Gespenst oder Krabat. Der kleine Wassermann ist 1956 erschienen und war Preußlers erste Buchveröffentlichung.

Eigentlich ist der kleine Kerl ein Kind wie jedes andere. Er trägt zum Beispiel gelbe Gummistiefel. Er ist neugierig und er spielt gerne mit seinen Freunden. Nur lebt er im Mühlenweiher unter Wasser, hat eine rote Zipfelmütze, grüne Haare und Schwimmhäute zwischen den Zehen. Und sein bester Freund ist der Karpfen Cyprinus.

Von unten sieht der kleine Wassermann sich das Treiben der Menschen oben an Land mit kindlichem Erstaunen an. Dabei macht er die eine oder andere Entdeckung und erlebt viele Abenteuer. Was man beispielsweise mit einem Mühlrad schwungvolles Erleben kann, lernen die Leserinnen und Leser mit ihm zusammen kennen.

Es macht sehr viel Spaß, dem kleinen Kerl beim entdecken seiner eigenen Welt im Mühlenweiher und beim Entdecken der Welt von uns Menschen zuzusehen. Preußlers Sprache wirkt auch heute noch alles andere als aus der Zeit gefallen.

2 Gedanken zu “Der kleine Wassermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.