Edda aus dem Moospfad

Edda aus dem Moospfad

Edda aus dem Moospfad von Jasmin Schaudinn mit Illustrationen von Iris Hardt ist im Januar 2020 als Neuerscheinung im Oetinger Verlag erschienen. Wir waren beim Vorlesen schnell angetan von der lockeren und kindgerechten Erzählweise. Laut Verlagstext „die moderne Lotta aus der Krachmacherstraße“. Das sind natürlich große Worte. Aber man fühlt sich beim Lesen tatsächlich ein wenig an Astrid Lindgren erinnert.

Edda ist sechs Jahre alt und lebt mit ihrer Familie im Moospfad. In „Amerika“, dem verwilderten Nachbargrundstück, hat Edda ihr Geheimversteck in einem Rhododendronbusch. In „Amerika“ spielen die Kinder aus der Nachbarschaft am liebsten. Bis dort eines Tages ein Haus gebaut wird und eine neue Familie einzieht.

Das gefällt Edda anfangs natürlich überhaupt nicht. Zusammen mit ihren Brüdern Fred und Tom und ihrer Freundin Liv plant Edda sogar eine Demonstration gegen die Baustelle. Hilft natürlich alles nix. Und bald hat Edda einen neuen Freund.

Die aus Eddas Perspektive erzählte Handlung gewinnt viel von ihrem Spaß durch Eddas Blick auf die Welt und die Dinge, die geschehen. Ihre Freundin Liv zum Beispiel, die hat es gut. Die hat ein Trampolin, einen richtigen Teich mit Fischen, ein Baumhaus und gleich drei Schwestern. „Mama sagt ich soll mich nicht beschweren. Denn weil Liv meine Freundin ist, kann ich Trampolin, Teich, Baumhaus und Schwestern mitnutzen.“

Die Illustrationen von Iris Hardt passen wunderbar zu der Geschichte. Schade, dass damit etwas sparsam umgegangen wurde. Die Geschichte entspannt sich in einem angenehm langsamen Tempo. Vieles, was Edda erlebt, weckt sicher bei so manchem 6-Jährigen Kind Erinnerungen. Die manchmal gemeinen älteren Brüder oder der letzte Tag im Kindergarten und der Abschied von ihrer Kindergartenfreundin Helena.

Anders als Pipi Langstrumpf, an die man hier auch manchmal denken muss, ist Edda ein völlig normales Kind wie jedes andere. Damit entfällt zwar das eine oder andere bewundernswerte Staunen, doch das stört offenbar nicht so sehr.

Schön, dass Jasmin Schaudinn bereits den zweiten Band veröffentlicht hat: „Edda aus dem Moospfad 2: Geburtstag in geheimer Mission“.

Ein Gedanke zu “Edda aus dem Moospfad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.